Hypokauste, Am Garnmarkt, Götzis

Projekt: Hypokauste am Garnmarkt. Mit der im Oktober 2003 begonnenen und im Frühjahr 2009 abgeschlossenen Revitalisierung des rund 50 000m² großen ehemaligen Huber Areals nutzte die Marktgemeinde Götzis eine Chance, wie sie sich Ortsplanern nur ganz selten bietet.

Unter der neuen Bezeichnung „Am Garnmarkt" hat sich dieses Quartier im Kernbereich von Götzis in den letzten Jahren zu einem modernen, attraktiven und lebendigen Zentrum mit hoher städtebaulicher und architektonischer Qualität entwickelt. Dabei wurde der alte Textil-Komplex mit einem interessanten Nutzungsmix aus Handel, Wohnen, Gastronomie und Arbeiten zu neuem Leben erweckt.

Das Zusammenspiel zwischen Alt und Neu prägt das Gesamtbild der Anlage. Den nord-östlichen Abschluß des historischen Huber-Areals bilden die vom Architekturbüro Nikolussi Hänsler geplanten Baukörper I und G. Der Neubau G wurde Ende 2008 fertiggestellt.

Mit seinen klaren, sachlichen Strukturen, ist der Neubau in der Flucht der bestehenden Ostfassade situiert. Aus diesem Baukörper dreht sich im Obergeschoss eine innovative, energieeffiziente Hypokauste heraus. Das bestimmende Element des Energiekonzeptes stellt bei diesem Baukörper die Hypokauste dar. Diese trägt entscheidend zur Verbesserung der Licht- und Wärmeverhältnisse in den Innenräumen sowie zur Reduzierung des Gesamtenergieverbrauches bei. Als reaktionsfähige Fassade ausgebildet, ist sie in der Lage, negative klimatische Umgebungseinflüsse im Innenraum kaum wirksam werden zu lassen. Ferner wird durch die vorgelagerte Glasfront zusätzlich der Schallschutz deutlich verbessert. Durch die Integration des Sonnenschutzes in der Hypokauste ist dieser komplett vor Witterungseinflüssen und Luftverschmutzung geschützt.

Standort: Am Garnmarkt 5 | 6840 Götzis

Fakten:
Architekt: Architekturbüro Nikolussi, Hänsler, Bludenz
Bauherr: IP Immobilienprojektentwicklung GmbH, Feldkirch
Montage: LängleGlas
Fassade: ESG 8 und 12 mm
Dach VSG 16 mm aus 2x8 mm TVG
Konstruktion: plane Glasfassade mit Edelstahl-Klemmplatten (Sonderkonstuktion)
Oberfläche: 450m2

Fertigstellung: August 2008